Den Boden unter den Füssen verlieren

Das Fliegen hat die Menschen schon seit jeher fasziniert, denn was gibt es Schöneres als die physikalischen Gesetze außer Kraft zu setzen und einmal selbst die Schwerelosigkeit am eigenen Körper zu erleben und alles um sich herum zu vergessen?

Mitten in meinem Erholungsurlaub war es dann soweit, endlich durfte ich meine Kräfte bzw. mein Körpergewicht mit 1.000 PS messen. Beim Body Flying in Mönchengladbach. Ich vs. Turbine. Wer hat wohl gewonnen?

Nun ja, ich war klar im Nachteil, denn man hat mir einen Körperanzug für Schwergewichtige verpasst. Also, keine Chance. Der Motor ging an und mit ein wenig Hilfestellung durfte ich den simulierten Freifall geniessen. Ich weiß zwar nun noch nicht wirklich, wie sich Fallschirmspringer und Vögel fühlen – aber das Bodyflying war richtig geil. Ich konnte mich sogar einige Minuten frei im Luftstrom behaupten. Dafür habe ich mit Armen und Beinen gegen unsichtbare Widerstände gekämpft um Höhe und Ausrichtung zu kontrollieren. In einem nächsten Erlebnis werde ich mich wohl aus dem Flugzeug werfen und einen Fallschirm Tandemsprung wagen. Das kickt wahrscheinlich aufgrund der Höhe und des echten Freifalls um einiges mehr.

Insgesamt durfte ich mit dem Body Flying Gutschein 3 Runden a 4-5 Sessions a 1-3 Minuten fliegen (versuchen).  Die Zeit hat allemal ausgereicht – mehr hätte ich nicht verkraftet, da das Body Flying sehr anstrengend ist. Andere Teilnehmer mit anderen Gutscheinen durften teilweise nur eine oder zwei Runden fliegen. Der Partner selbst macht das Bodyflying seit vielen Jahren und ist super. Zudem hat er mir ein gewisses Talent assistiert. In meinem nächsten Leben werde ich also Engel.

Am nächsten Tag hatte ich erst mal einen ordentlichen Rausch. Einen Muskelkaterrausch. den die oben angeführten scheinbar wenigen Minuten haben es für einen ungeübten ordentlich in sich.

P.S.: Mir ist klar, dass das Tandemfallschirmspringen eine ganz andere Sache ist. Echter und nicht wirklich in einem Freifallsimulator nachbildbar – zumindest nicht für die Fallschirmsprung-Profis. Für mich als Freifall-Amateur, war ich aber dem Erlebnis „Tandemfallschirmspringen“ schon extrem nahe.

Veröffentlicht von

adrenalin.pur

Ich liebe Adrenalin und alles was halbwegs kickt. Ob hoch, schnell oder andersartig - das Gefühl zu wissen, dass man lebt oder das selbige selbst in der Hand hat ist einzigartig und nicht duplizierbar!