Krav Maga München Ost

Nach einem halben Jahr Krav Maga im Münchner Süden hat sich nun die Gelegenheit ergeben bei einem Anbieter ganz in meiner Nähe meines Arbeitsplatzes zu trainieren. John Freeman von Keepsafe bietet seit heute Krav Maga im Münchner Osten, genauer gesagt in Haidhausen an. Hier gibt’s die Karte dazu:


Größere Kartenansicht

Das erste Training bei Keepsafe hat richtig Spaß gemacht. Ich habe mich gleich (Lage, Klima, Teilnehmer, Inhalt, Preis) dafür entschieden, hier weiter zu trainieren. Im Gegensatz zum Krav Maga Center München ging’s hier heute aber etwas ruhiger und barfuss zur Sache. „barfuss“, da es die sehr schöne Aikido-Location so verlangt und „ruhiger“, da sehr viele Neulinge onboard sind und John die Krav Maga-Willigen langsam an diese Art der Selbstverteidigung heranführen möchte. Auffällig ist auch, dass bei Keepsafe München wesentlich mehr weibliche Teilnehmer trainieren, während im krav Maga Center durchaus eine ordentliche Anzahl an Polizisten und Bundeswehrsoldaten zu finden sind. Einen Unterschied in der Trainingsqualität kann ich nicht ausmachen. Tipp: Auf dem Keepsafe-Facebook-Profil finden sich täglich neue Informationen, Tipps und Fotos.

Nachtrag: Wer glaubt, dass es hier ruhiger zur Sache geht, der täuscht sich. Wer will, kommt ordentlich auf seine Kosten. Sowohl konditionell, als auch in bezug auf Einstecken und Austeilen. Wie auf dem Bild zu erkennen geht man hier beim Sparing eine Nummer weiter. Neben der üblichen Krav Maga Schutzausrüstung wird hier noch ein Helm benötigt. Ab dem 20.06. werden dann die Teilnehmer langsam ans Krav Maga Sparing herangeführt.

Neben der Haidhausener Krav Maga Location bietet John noch eine 2. Trainingsstätte in Neuhausen an. Alle Infos finden sich auf www.keepsafe.de.

Was ist Krav Maga?

Da ich immer wieder mal erklären muss, was ich den beim Krav Maga so tue oder um was für eine „Sportart“ es sich handelt, eine Beschreibung aber gar nicht so einfach ist, verweise ich einfach auf diesen Film:

Versuch einer Erklärung: Krav Maga ist eine in Israel entwickelte paramilitärische Selbstverteidigung, die auf den Reflexen und Instinkten eines Menschen beruht. Einwände?

Foto: © John Freeman – keepsafe.de

Veröffentlicht von

adrenalin.pur

Ich liebe Adrenalin und alles was halbwegs kickt. Ob hoch, schnell oder andersartig - das Gefühl zu wissen, dass man lebt oder das selbige selbst in der Hand hat ist einzigartig und nicht duplizierbar!